Öffnungszeiten Anfahrt

Kur- und Touristik
06043 9633-10

Justus-von-Liebig-Therme
06043 9633-31

Therapieabteilung
06043 9633-30

Kur- und Touristik-Info
Quellenstraße 2
63667 Nidda Bad Salzhausen

Über die Sole

Die Bad Salzhäuser Heilquellen sind größtenteils staatlich anerkannte Heilquellen und somit als natürliches Heilmittel wissenschaftlich nachgewiesen und amtlich zugelassen. Sie haben nachweisbare therapeutische Wirkungen, die zur Prävention, kurativen Therapie und Rehabilitation genutzt werden. Sie werden zum Baden,zur Inhalation und zur Trinkkur verwendet. Vier der genutzten Heilquellen laufen im natürlichen Fluss (artesisch) über: die Stahl-, Schwefel-,Lithium- und Nibelungenquelle. Das Wasser aus Södergrund- und Roland-Krug-Quelle muss gepumpt werden. Die Nibelungenquelle wird ebenfalls gepumpt, um die notwendigen Wassermengen für den Badebetrieb in der Justus-von-Liebig-Therme bereitstellen zu können. Weitere zum Teil sogar flächige Salzwasseraustritte werden nicht gefasst, d.h. Quellwasser breitet sich auf den Wiesen aus.



Diese Salzwiesen bieten zahlreichen Salzpflanzen wie Erdbeerklee, Salz-Milchkraut oder Strand-Dreizack einen nährreichen Boden. Zum Schutz der vielen Quellen vor jeglicher Verunreinigung und Beeinträchtigung sowie vor Minderung der Ergiebigkeit, ist das Quellgebiet weitläufig als Heilwasserschutzgebiet bestimmt. Zur Qualitätssicherung der Heilquellen und Heilwässer werden regelmäßig Kontrollanalysen, mikrobiologische und hygienische überprüfungen durchgeführt. Die erste gründliche wissenschaftliche Untersuchung nahm Justus von Liebig vor. Er war begeistert vom „Salzhäuser Wasser“, was ein häufig zitierter Brief Liebigs belegt: „Man kann aber über die wirklich merkwürdigen Wirkungen dieser Sole nicht den mindesten Zweifel hegen, ich habe mich selbst durch den Augenschein überzeugt, dass Leute durch 20 - 30 Bäder, nachdem sie vorher vergeblich (...) gebadet hatten, in Salzhausen vollkommen wiederhergestellt worden sind.“

 
Nach oben